Thomas Stangl, Schriftsteller:

Foto: Aleksandra Pawloff
Foto: Aleksandra Pawloff

„Wer von uns kann sich vorstellen, was es bedeutet, alles verloren zu haben, ganz aus seinem Leben gerissen zu werden, sich an nichts mehr halten zu können? Es gibt nichts Selbstverständlicheres, Notwendigeres, Richtigeres als Flüchtlingen zu helfen. Dass so viele es tun, macht auch dieses Land besser.“