Karin Kienberger, Liedermacherin:

Foto: © Bianca Hochenauer
Foto: © Bianca Hochenauer

„Da verlassen Menschen ihr Zuhause, ihre Heimat auf der Suche nach Schutz und mit der Hoffnung darauf neu anfangen zu können und im besten Falle eine neue Heimat zu finden. Ich benutze bewusst das Wort Heimat, weil ich nicht einsehe dass eine österreichische Partei, dieses Wort in einer solch pervertierten Begrifflichkeit benutzt und damit seine ursprüngliche Kraft zunichte macht. Heimat bedeutet Geborgenheit und das Gefühl, mit einem Ort oder einem Menschen verbunden zu sein. Das hat nichts mit Grenzen und Mauern oder Anspruch auf Eigentum zu tun. Deshalb braucht man „Heimat“ nicht schützen. Ich sehe es vielmehr als menschliche Pflicht, Menschen die aufgrund von Krieg oder anderen Nöten zu uns kommen eine menschenwürdige! Zuflucht zu geben.“